From the magazine LSR 1/2019 | S. 37-40 The following page is 37

Kartellrecht

Kartellrechtliche Schranken für Arzneimittelpreise

UK Competition Appeal Tribunal i.S. Pfizer/Flynn vom ([2018] CAT 11)

I. Hintergrund

Es ist marktbeherrschenden Unternehmen nach dem Wettbewerbsrecht zahlreicher europäischer Staaten untersagt, unangemessene Preise zu erzwingen.1 Dieser Tatbestand eines (reinen) Ausbeutungsmissbrauchs fristete in der Kartellrechtsdurchsetzung lange Zeit ein Schattendasein: Wettbewerbsbehörden sind nach ihrem Selbstverständnis «Hüter des Wettbewerbs» und sichern den Wettbewerbsprozess, bei dem das antagonistische Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage zum Marktpreis führt – sie sehen sich aber nicht als Preisregulierungsbehörden, die ex post die Angemessenheit von Preisen überprüfen.

Diese behördliche Selbstbeschränkung scheint indes in jüngster Zeit zu weichen – mit…

[…]
Melden sie sich für den LSR Newsletter an und bleiben Sie informiert.