From the magazine LSR 2/2020 | S. 120-120 The following page is 120

Literatur

Datenschutz, Humanforschungsrecht

Gesundheitsdaten in der digitalen Welt

Philipp do Canto, sic! 2020, S. 177–183

Aufgrund der raschen Entwicklungen sowohl in der Biomedizin wie auch in der Informationstechnologie gewinnen datenbasierte Lösungen in Klinik und Forschung, aber auch in der Gesundheitsverwaltung stetig an Gewicht. Der Autor zeigt auf, dass bislang ein einheitliches Gesundheitsdatenrecht fehlt. Der Gesetzgeber reagiert vielmehr mit Spezialerlassen, beispielsweise im Bereich der Humanforschung oder des elektronischen Patientendossiers, und regelt bei dieser Gelegenheit punktuell auch die Spielregeln für die Bearbeitung der Gesundheitsdaten in unterschiedlicher Weise. Im Sinne eines Politikziels sollte der Forschungsstandort Schweiz gestärkt, dabei aber der Qualität der Datenbearbeitung Vorrang eingeräumt werden. Weniger relevant sind aus Sicht des Autors die Exklusivrechte an Daten, für die Patienten stehe die Transparenz im Vordergrund. Insgesamt bleibt der…

[…]
Melden Sie sich für den LSR-Newsletter an und bleiben Sie informiert.